Logo InselspitalLogo Lindenhofgruppe

Informationen & Indikationen

Die Nuklearmedizin umfasst Anwendungen schwach radioaktiver Substanzen für die Diagnostik und Therapie verschiedener Erkrankungen. Diese Substanzen werden intravenös appliziert und via Blutstrom zu den jeweiligen Organen bzw. deren Zellen transportiert. Mit Hilfe von PET/CT-Scannern kann die Verteilung dieser radioaktiven Substanzen im Körper untersucht und pathologische Veränderungen präzise lokalisiert werden.

Befundung einer PET/CT durch Prof. Dr. Axel Rominger

Indikation

Die Vergütung für ambulante PET Untersuchungen ist in der Krankenpflege Leistungsverordnung (KLV) festgelegt:

Die derzeit anerkannten Indikationen sind:

Optimaler klinischer Einsatz der PET/CT-Diagnostik

Onkologie

Körperregion: Gehirn

  • Erkennung der malignen Entdifferenzierung eines Gliomrezidivs bzw. –reliktes
  • Definition des Biopsieortes bei Verdacht auf Gliom
  • Beurteilung der biologischen Aggressivität von Raumforderungen des Hirns
  • Nachweis von Resttumor bei malignen Gliomen nach Operation
  • Differenzierung zwischen Lymphom und Toxoplasmose
  • Differenzierung zwischen Rezidiv und Strahlennekrose bei malignen Gliomen

Körperregion: CUP

  • Lymphkotenmetastase bei CUP
  • Primärtumorsuche, Staging

Körperregion: Lymphsystem

  • Staging, Re-Staging
  • Evaluation Therapie-Response
  • Rezidiv-Diagnostik beim Lymphom

Körperregion: Pharynx

  • Diagnose, Rezidivsuche
  • Staging, Re-Staging

Körperregion: Larynx

  • Diagnose,  Rezidivsuche
  • Staging, Re-Staging

Körperregion: Schilddrüse
Nachweis entdifferenzierter (Radiojod-negativer) Herde

Körperregion: Lunge

  • Diagnose, Staging, Re-Staging
  • Dignitätsbeurteilung unklarer Rundherde
  • Lymphknotenmetastasen, Fernmetastasen,
  • unbekannter Primärtumor

Körperregion: Ösophagus/ gastroösophagealer Übergang

  • Lymphknoten- und Fernmetastasen
  • Staging, Rezidivsuche, Re-Staging

Körperregion: Leber / Galle

  • Rezidivdiagnostik,
  • Staging, Re-Staging

Körperregion: Pankreas

  • Rezidivdiagnostik, Staging
  • DD Carcinom – chronische Pankreatitis

Körperregion: Kolorektal

  • Lokalrezidivdiagnostik, Staging
  • Lymphknoten und Fernmetastasen-Suche

Körperregion: Prostata
Abklärung bei biochemisch nachgewiesenem Rezidiv (PSA-Anstieg) eines Prostatakarzinoms

Körperregion: Hoden

  • bei Tumormarkeranstieg
  • V.a. vitalen Resttumor

Körperregion: Ovarien / Zervix

  • Staging, Re-Staging
  • Rezidivsuche

Körperregion: Mamma

  • bei primärem T4-Stadium mit hochgradigem V.a. Metastase
  • Frühdiagnostik von Rezidiven
  • Therapiekontrolle

Körperregion: Muskel / Skelett
Staging bei hohem Tumorgrading

Körperregion: Haut

  • Staging
  • Metastasensuche beim Melanom

Körperregion: Neuroendokrine Tumore
Staging und Restaging differenzierter neuroendokriner Tumore


Neurologie

Fragestellung: Demenz
Ziel / Anwendungsbereich:

  • FDG-PET/CT: als weiterführende Untersuchung in unklaren Fällen, nach inkonklusiver Liquordiagnostik oder wenn eine Lumbalpunktion nicht möglich oder kontraindiziert ist, nach interdisziplinärer Vorabklärung und nach Verordnung durch Fachärzte und Fachärztinnen für Allgemeine Innere Medizin mit Schwerpunkt Geriatrie, Psychiatrie und Psychotherapie oder Neurologie; bis zum vollendeten 80. Altersjahr, bei einem MiniMental-Status-Test (MMST) von mindestens 10 Punkten und einer Dauer der Demenz von maximal 5 Jahren; keine vorausgegangene Untersuchung mit PET oder SPECT.
  • Amyloid-PET/CT: als weiterführende Untersuchung in unklaren Fällen, nach inkonklusiver Liquordiagnostik oder wenn eine Lumbalpunktion nicht möglich oder kontraindiziert ist, nach interdisziplinärer Vorabklärung und nach Verordnung durch Fachärzte und Fachärztinnen für Allgemeine Innere Medizin mit Schwerpunkt Geriatrie, Psychiatrie und Psychotherapie oder Neurologie; bis zum vollendeten 80. Altersjahr, bei einem Mini-Mental-Status-Test (MMST) von mindestens 10 Punkten und einer Dauer der Demenz von maximal 5 Jahren; keine vorausgegangene Untersuchung mit PET oder SPECT.


Fragestellung: Epilepsie
Ziel / Anwendungsbereich: präoperativ bei therapieresistenter fokaler Epilepsie


Innere Medizin, Rheumatologie & Infektiologie

  • bei Fieber unbekannter Ursache, nach inkonklusiver internistischer und infektiologischer Abklärung und Bildgebung inkl. MRI und/oder CT, auf Anordnung durch Fachärzte und Fachärztinnen für Allgemeine Innere Medizin, Rheumatologie, Allergologie und klinische Immunologie oder Infektiologie,
  • V.a. Grossgefässvaskulitis und zum Therapiemonitoring, auf Anordnung durch Fachärzte und Fachärztinnen für Rheumatologie, Allergologie und klinische Immunologie, Allgemeine Innere Medizin, Angiologie oder Gefässchirurgie,
  • V.a. Infektion von vaskulären Grafts,
  • alveolärer Echinokokkose im Hinblick auf mögliches Absetzen der medikamentösen Therapie;

Kardiologie

  • präoperativ vor einer Herztransplantation,
  • V.a. kardiale Sarkoidose als Zweitlinien-Diagnostik und zum Therapiemonitoring,
  • V.a. Infektion von kardiologischen Implantaten
  • Untersuchung der Myokardperfusion (in Ruhe und unter Belastung) zur Evaluation der Myokardischämie


Für Unklarheiten oder Fragen rund um die anerkannten Indikationen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Telefon:

  031 632 24 24

E-Mail

  ptdgnstknslch